Sonntag, 27. Juli 2014

Neue Bäder braucht das Land


Es wird vernachlässigt,unterschätzt und soll vor allem eins sein: praktisch. Das Bad. 

Doch es gibt Gegenentwürfe - und dies ist einer von ihnen. Dieser Raum ist schön inszeniert, mit Lampen, die an ein Wohnzimmer erinnern und einem Waschtisch, der auch im Esszimmer stehen könnte, wäre in seiner Platte nicht ein Waschbecken eingelassen.

Wenn ich dieses Möbelstück allerdings in mein Mini-Altbau-Bad stellen würde, könnte ich den Raum nicht mehr betreten ... schade aber auch. 

via © Altamarea
submit to reddit

Montag, 14. Juli 2014

Rosa / Seine minimalistische Seite

Verschrien als Mädchenfarbe kann Rosa auch anders: Eine Designerin, eine Stylistin und ein Möbelhersteller  zeigen die minimalistische Seite der Farbe ...
Verschrien als Mädchenfarbe kann Rosa auch anders: Eine Designerin, eine Stylistin und ein Möbelhersteller  zeigen die minimalistische Seite der Farbe ...
Verschrien als Mädchenfarbe kann Rosa auch anders: Eine Designerin, eine Stylistin und ein Möbelhersteller  zeigen die minimalistische Seite der Farbe ...


Wer hat Angst vor Rosa?

Die preisgekrönte dänische Designerin und Künstlerin Marie T. Hermann jedenfalls nicht. "Warum sollte ich auch?" fragt sie, "nur weil es rosafarbene Strampelanzüge und Lillifee gibt?" Marie stellt Keramik in Rosa und anderen Pastelltönen her und arrangiert sie so gekonnt auf Regalen und Tischen, dass Museen sich um ihre Arbeiten (Foto 1) reißen. Dabei sind ihre Arrangements so weit von verspielt-kitschig entfernt wie der Mond von der Erde. 

Auch die schwedische Stylisten Ein King schreckt vor der mit Klischees behafteten Farbe nicht zurück und inszeniert sie neu (Foto 2). In ihrem minimalistisch eingerichteten Schlafzimmer macht die Tagesdecke auf dem Bett den Unterschied zwischen langweilig und stilvoll aus. Inzwischen hat sie ihre Wohnung in Stockholm verkauft und lebt in New York. 

Von der amerikanischen Metropole geht es weiter ins belgisches Kuurne zu Joli, einem Möbelhersteller (Fotos 3). Es peppt ein weißes Wohnzimmer durch einen Teppich und ein Kissen in Rosa auf.

Gibt es ein Detail in dieser Farbe auch in Deiner Wohnung? 

via 1 
© Marie T. Hermann 2 ©  Fantastic Frank, Per Jansson (Foto) 3 © Joli
Follow on Bloglovin

Sonntag, 13. Juli 2014

Think green - Sukkulenten schön in Szene setzen

Styling mit Sukkulenten


Es gibt ein Foto von mir, auf dem ich als keines Mädchen glücklich im Wohnzimmer meiner Eltern tanze. Im Hintergrund ist deutlich ein Gummibaum mit fleischigen Blättern zu sehen.

Die Liebe zur Musik ist geblieben, aus der zu Zimmerpflanzen ist nie eine geworden. Ich habe es mit einem Ficus, einer Drachenpalme und Zimmerlinde versucht. Alle drei Beziehungen sind gescheitert. 


Dagegen hat die Stylistin Elisabeth Kruse, die in Kopenhagen lebt und arbeitet, einen grünen Daumen und ungewöhnliche Ideen. Als sie von der dänische Wohnzeitschrift Bo Bedre beauftragt wird, Geschirr in Szene setzen, kommen ihr Sukkulenten in den Sinn. In einer Gärtnerei kauft sie gleich eine ganze Palette dieser Pflanzen, deren Blätter mal hellgrün, mal jadefarbend, mal violett schimmern. Zurück in ihrem Studio stellt sie die Pflanzen dicht nebeneinander, bis ein grün-violetter Teppich entsteht. Darauf platziert sie graue Teller und weiße Schalen,legt Holzlöffel und bronzefarbenes Besteck dazu. Ein perfektes Styling. 


Flache Teller "New Norm" von Menu
Holzlöffel von Bloomingville
Besteck "Spiga" von Ilva
Schwarzer Teller von Carl Emil Jacobsen

Danke, Kira, für das Foto!

via © Kira Brandt (Foto), Elisabeth Kruse (Styling)
Follow on Bloglovin

Montag, 7. Juli 2014

Go for Gold

über einem Steinwaschbecken ist ein goldener Wasserhahn angebracht
mattgoldene Wandlampe mit zwei Armen an einer weißen Wand
Weiße Flaschen mit goldenen Verschlüssen stehen nebeneinander
Goldene Schalen und Schlüssel sind zu einem Stilleben arrangiert


Seit der britische Schauspieler Daniel Craig die Rolle von James Bond übernommen hat, ist 007 verletzlich geworden. Er behandelt Frauen respektvoll, eine liebt er sogar. Das ist seinen Vorgängern nicht passiert. 

Doch nicht der Song "Skyfall" von Adele kam mir bei der heutigen Bildershow "Go for Gold" in den Sinn, sondern "Goldfinger" von Shirley Bassey. 

Nein, Blingbling ist das hier nicht, was die Show zeigt. Der Wasserhahn, die Lampe, Flaschen und Gefäße sind ziemlich dezent, unaufgeregt nobel, ohne die Spießigkeit eines Service, aus dem Queen ihren Tee trinkt.

Weiterlesen? Metallica / Messing ist der neue Interior-Rockstar

Mehr Inspiration auf Pinterest: "Go for Gold"   

via 1 © Københavns Møbelsnedkeri 2 © Cedar & Moss 3 © Folklore 4 © Tine K.
Follow on Bloglovin

Freitag, 4. Juli 2014

Eine Lampe - dreimal anders



Drei Möbel-Designerinnen aus London nennen sich Ochre (Ocker) und haben dennoch einen Hang zu Grau. Damit laufen sie bei mir offene Türen ein.

Und so wie es 50 way to leave your lover
  gibt, so gibt mindestens genauso viele Varianten eine Lampe aufzuhängen. Und die Drei von Ochre dachten sich, wir spielen mal ein paar davon mit unserer Lampe "Celestial Pebbe" durch. 

Welche Variante sagt Dir am meisten zu? 

via © Ochre