Dienstag, 4. März 2014

Das helle Apartment von Felipe Hess



Felipe Hess ist gerade mal 30 Jahre alt und bereits ein Shootingstar. Der Brasilianer hat Architektur studiert, 3 Jahre bei dem mehrfach preisgekrönten Architekten Isay Weinberg gearbeitet, bevor er mit 28 Jahren sein eigenes Büro eröffnet. 

Felipe entwirft Häuser und Möbel, richtet Wohnungen ein und sagt Dinge wie diese: "jemand ist, was er auf sein Regal stellt". Okay, Felipe, dann zeige uns doch mal Deines hier

Seine eigene Wohnung liegt in einem Gebäude aus den 50er Jahren in Sao Paulo. Er hat die Räume renoviert und dabei das Original-Parkett und die Wände freigelegt. Einige der Mauern hat er so gelassen, anderen weiß gestrichen. Seine Einrichtung ist eine Mischung aus Designerklassikern, brasilianischen und maßgezimmerten Möbeln.

Besonders gefallen mir die Vorhänge im Wohn- und Schlafzimmer, die von der Decke bis zum Boden reichen und dem Räumen etwas Weiches, Fließendes geben. Das ist um so erstaunlicher, als ich eigentlich keine Gardinen mag. 

Was gefällt Dir an dieser Wohnung?

via Felipe Hess, Fran Parente (Fotos)
Follow on Bloglovin

Kommentare:

  1. Liebe Regine,
    die Wände! Der freigelegte Beton ist wirklich anbetungswürdig! Ich muss mal mit meinem Vermieter sprechen, ob er das nicht auch gut fände...
    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ts ts ... ich dachte schon ich muss renovieren, unser Holzfußboden hat tiefe Benutzungsspuren und eine Ecke im Haus zeigt noch den Rohbau!
    Tja ich muss gar nicht renovieren, ich brauche nur die richtigen Möbel :-))
    Just fun !
    Ich mag die "rohen Wände",wir selbst haben auch Lehmverputz den wir sichtbar gelassen haben!

    LG
    bettina

    AntwortenLöschen