Donnerstag, 12. Dezember 2013

Villa Falk auf Stromboli - schon Ingrid Bergmann wohnte hier


Stromboli ist eine 12,6 Quadratkilometer kleine Vulkaninsel, die zwischen Neapel und Sizilien liegt. An der Küste und auf dunkelgrauen Lavastein steht die weißen Haus - die Villa Falk, die schon von weitem zu sehen ist.

1949, als Roberto Rossellini auf der Insel den Film Stromboli dreht, war sie ein Fischhaus und die Schauspielerin Ingrid Bergmann wohnte während der Dreharbeiten darin. 
Von 1960 bis 2002 gehörte es dem Schweizer Künstler Hans Falk, von dem die Villa seinen Namen hat.   

2007 später kaufte es der jetzige Besitzer, ein Kunst-und Möbelsammler, und saniert es aufwendig und richtete es puristisch ein. Selten ist Minimalismus besser gelungen, als in diesen Räumen. 

Ich würde dort gerne mal einen Sommer dort verbringen ...

Erstes Foto: "Geta table" von Frères Bouroullec
Letztes Foto: Lampe "Jingzi 20" von Herzog & de Meuron, Hängelampe "Bell" von Frères Bouroullec

via Tommaso Sartori (Fotos). Danke!
Follow on Bloglovin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen