Donnerstag, 13. April 2017

Weiß ist keine Farbe, sondern Liebe

Weiße Wand kombiniert mit warmen indirekten Licht
Eine weiße Lampe aus Marmor, Granit und Glas liegt auf einem weißen Boden
Küche mit schlich-weißer Zeile und einem Boden und Arbeitsplatte aus hellem Stein.

Weiße Wände sind gerade nicht besonders hipp. Variationen von Weiß zum Interior-Gemälde zu komponieren, dagegen schon:  

1. Aus einer schlichten weißen Wand schufen die belgischen Dehulla Architects ein kleines Kunstwerk. Und wie? Durch indirektes warmes Licht. Hinter der Wand und unter der Bank sind Lichtleisten angebracht, die es verströmen. 

2. Ist das eine Steinschleuder? Nein, sondern eine Lampe aus weißem Marmor, Granit und Glas entworfen von Studiopepe (mehr über das Kreativduo aus Italien: Neue Arbeiten von Studiopepe).

3. Der Architekt und Produktdesigner Philipp Mainzer taucht die Küche in einem privaten Haus in Weiß. Der Clou daran sind der Boden und eine superdünne Arbeitsplatte aus hellem Stein. Bis vor einigen Jahren waren Platten noch um die 4 Millimeter stark. Inzwischen gilt: Um so dünner, um stylischer. Manchen Platten messen nur noch 10 Millimeter. Diese Küche wirkt durch die dünne Variante elegant und durch Weiß quiete calm. 

Mehr? Poesie in Weiß - Schöne Wohnaccessoires
Traumküche vom Architekten Felipe Hess

via 1 © Dehulla Architects, Tim an de Velpe (Foto) 2 © Studiopepe 3 © Philipp Mainzer, Ingmar Klurth (Foto)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen