Mittwoch, 19. November 2014

Traumküche vom brasilianischen Architekten Felipe Hess

In der Küche hat Felipe Hess die weiße Küchenzeile mit einer Arbeitsplatte aus Beton aufgeppt.

Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2014! Das sind die Abenteuer von dem brasilianischen Architekten Felipe HessDer erst 30-Jährige hat sich bereits einen internationalen Namen gemacht. Er, der im digitalen Zeitalter, lieber Magazine durchblättert, als im Internet nach Inspiration zu suchen.

2012 macht sich der Brasilianer nach dem Architekturstudium und Stationen bei Triptyque Architecture in Toulouse und bei Isay Weinfeld in São Paulo selbstständig. In dieser großen, wilden Stadt saniert er Mietwohnungen aus den 50er und 60er Jahren. Keine einfache Aufgabe. Wenn neue Innenarchitektur auf Altbestand trifft, harmoniert das nicht immer. Umso schöner, wenn es am Ende gut ausgeht - wie bei der Wohnung "Sergipe", die Hess für einen jungen Schauspieler gestaltet hat.

Er ließ fast alle Wände einreißen, um aus vielen kleinen Räumen zwei große zu machen, die Wände weiß, der Boden dunkel. Ein zehn Meter langer heller Holztisch verbindet die offene loftartige Küche mit dem Wohnzimmer. Wie lang ist Dein Küchentisch?

via © Felipe Hess Arquitetos, Ricardo Bassetti (Fotos) 
Follow on Bloglovin

Kommentare:

  1. Der Tisch und die Farbkombi sind so wunderbar harmonisch. Ich hätte so gerne, einen so langen Tisch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin ja sonst nicht so der Fan von Weiß und Schwarz. Aber durch das Holz wird der harte Kontrast weicher ...

      Löschen