Dienstag, 17. März 2015

Dreamteam / Holz und Beton

Was passiert, wenn ein britischer Architekt, der den Sommer über in Galizien lebt, Eichenholz in die Hand nimmt? Es wird modern und hell ...


Eichenholz - ich denke sofort an erdrückende Schrankwände in deutschen Wohnzimmern.

Doch was passiert, wenn ein britischer Architekt, der mit einer Argentinierin verheiratet ist und den Sommer über an der Küste Galiziens lebt, das Material in die Hände nimmt? 

Es wird modern. Und hell. David Chipperfield hat gerade aus Eiche einen großen, schlichten Tisch für das deutsche Label E15 entworfen. 
Und er präsentiert ihn in einem von ihm entworfenen Betonhaus in Berlin, das der Architekt als Büro und Wohnung nutzt.

Was mir an dem Projekt gefällt, ist nicht so sehr die Form des Tisches, als vielmehr die Kombination aus hellem Holz und grauem Beton. 


Helle Holzmöbel hat der eine oder andere vielleicht, aber Betonwände? Doch es gibt Alternativen - wie Betonplatten, die an die Wand geschraubt werden (z.B. von Panbeton) oder Tapeten, die täuschend echt wie Beton aussehen(z.B. von Piet Boon).

Mehr Inspiration zum Thema Beton und helles Holz auf meinem Blog: 

via © e15
submit to reddit

1 Kommentar:

  1. Holz und Beton sind eine wunderbare Kombination! Schade, dass die Tapete so teuer ist, die hätte mir gut gefallen!

    AntwortenLöschen