Mittwoch, 24. April 2013

Villa Wienberg / Kühler Beton und warmes Eichenholz



Ich bin geflasht von dieser Villa.

Und die Story zu diesem Haus geht so:
Mette und Martin Wienberg, beide von Beruf Architekten, entdecken am Rande von Aarhus (Dänemark) auf einem bewucherten Grundstück ein heruntergekommenenes Ferienhaus aus den 40er Jahren. Kurzentschlossen kaufen sie es und bauen es in eine unkonventionelle Familien-Villa um. 2008 werden sie dafür mit dem "Århus Kommunes Arkitekturpris" ausgezeichnet. 

Ich mag die Kontraste in diesem 184 qm großen Haus: Die Böden sind aus kühlem polierten Beton. Ihm wird im großen Wohnzimmer warmes Eichenholz entgegengesetzt. Und auf den Sitzbänken mit Lederpolstern liegen weiche Felle.  

Vom Wohnzimmer abgesehen sind alle Wände weiß gestrichen. So wird das Licht, das durch die großen Fenster einfällt, reflektiert. Und je nach Tageszeit entstehen immer wieder neue Spiele von Licht und Schatten.

via © Wienberg Arkitekter und Friis & MoltkeJacob Termansen und Mikkel Mortensen (Fotos)

Kommentare:

  1. so könnte und wollte ich auch wohnen :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Inga,

    ich würde das Haus auch sofort nehmen ...

    LG Regine

    AntwortenLöschen
  3. Das sind mal Räume, die neugierig machen, allein Probewohnen wär schon schön..... LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Probewohnen?
    Da wäre sofort dabei ...

    LG Regine

    AntwortenLöschen