Mittwoch, 19. Februar 2014

Neues von Studiopepe


Manche Begegnungen sind schicksalshaft. So auch die von Arianna Lelli Mami und Chiara de Pinto. Die beiden Italienerinnen liefen sich bereits während des Studiums in Mailand über den Weg. Mami war für Innenarchitektur eingeschrieben, de Pinto für erst Bildende Künste und dann für Industriedesign.
Doch erst in Mexiko begann ihre Freundschaft. Ohne es zu ahnen, machten beide dort zur selben Zeit und am gleichen Strand Urlaub und begegneten sich dort. Zurück in Mailand fangen sie an, zusammen zu arbeiteten, produzierten Editorials für Elle Decor und das T Magazin und entwickelten erste Produkte. 

2006 gründeten sie die Designagentur Studiopepe in Mailand. Die Liste ihrer Kunden liest sich wie ein Who`s who des Designs und Interiors: von Agape über Fritz Hansen und B & B Italia bis hin zu Spotti Milano, einen High-End-Händler mit einem gefragtem Showroom - für alle hat Studiopeps inzwischen gearbeitet. 
Ihre überraschenden Stylings, Installationen und Fotoshootings für Kataloge, Zeitschriften und Ausstellungsräume inspirieren mich. Deshalb stelle ich heute einen kleinen Querschnitt ihrer Arbeiten vor.   

Ihr Stil? Minimalistisch, eklektisch, emotional. 
Ihre Herangehensweise: Das Duo ist oft unterwegs, sammelt Inspiration und Gegenstände und experimentiert später im Studio mit der Kombination von Farben, Formen und Materialien und mit ungewöhnlichen Assoziationen. 

Mehr von und über Studio Pepe: 
Blitzlichter / Interior-Fotografen lieben diese Villen
Ein Raum - zwei Varianten

via Studiopepe., Andrea Ferrari, Andrea Garuti (Fotos)
Follow on Bloglovin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen