Montag, 17. Februar 2014

Lichtspiele



Ich muss gestehen, heute fällt es mir ein wenig schwer, einen neuen Post zu schreiben. Denn sobald er online ist, erscheint "Remy Meijers Gespür für Grau" nicht mehr als erstes auf dem Blog, wenn er aufgerufen wird. Und die Story ist schon jetzt in meiner Fame of Hall 2014.

Nun gut - ich lasse dann mal die Vergangenheit hinter mir (was ja nicht immer das Schlechteste ist, denn sie kann auch wie eine Bleikugel am Fuß hängen) und wende mich der Gegenwart zu: Es gibt bestimmt mehr als fifty ways to hang a lamp. Heute geht es aber nur um einen dieser Wege - nämlich um das Zusammenspiel von Tisch und Lampe. 

Foto 1: Über dem langen Tisch hängen gleich drei Aeon Rockets. Die runden Lampen sind zur Hälfte grau. Die Tischbeine sind auch in dieser Farbe gestrichen und sie haben Rundungen. Dadurch wirkt das Ensemble harmonisch.

Foto 2: Die gleiche Lampe, aber ein anderer Tisch. Die runde Aeon Rocket hängt diesmal mittig über dem runden Tisch. Rund und rund - das kommt schon mal gut. Zudem ähnelt diesmal das rautenförmige Muster der Lampe dem der gezackten Tischbeinen.

Wann hast Du zum letzen Mal eine Pendelleuchte gekauft und worauf hast Du - neben dem Preis - geachtet? 

via Lightyears
Follow on Bloglovin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen