Mittwoch, 23. September 2015

Let´s dance - die Küche einer Designerin

Lecker in Weiß - eine Designerin will in ihrer Küche nicht nur kochen, sondern tanzen und leben. Wie ihr das gelingt, erzähle ich auf meinem Blog
Lecker in Weiß - eine Designerin will in ihrer Küche nicht nur kochen, sondern tanzen und leben. Wie ihr das gelingt, erzähle ich auf meinem Blog
Lecker in Weiß - eine Designerin will in ihrer Küche nicht nur kochen, sondern tanzen und leben. Wie ihr das gelingt, erzähle ich auf meinem Blog

Es ist immer das Gleiche: Aus den Lautsprechern im Wohnzimmer wummert "Happy" von Pharrell Williams, "Disco" von Jan Delay oder "Around the World" von Daft Punk. Doch die Leute stehen dicht gedrängt mit einer Flasche Bier in der Hand in der Küche. 

Keine Party ohne dieses Phänomen. 

In DIESER Küche allerdings könnte auch getanzt werden, denn der Raum ist fast 30 qm groß. Man müsste dafür noch nicht einmal den großen Holztisch, der in der Mitte des Raumes steht, zur Seite schieben. 

Die Wohnung gehört einer britischen Modeschöpferin und liegt in der ersten Etage eines georgianischen Hauses im Londoner Stadtteil Westminster, also ziemlich zentral. Die Britin ließ die Räume vor anderthalb Jahr sanieren und dabei entstand ein lichtdurchflutetes Apartment mit überraschenden Details: Ich fange mal mit der großen Flügeltür zwischen der Küche und dem Flur an. Sie ist wie alle Türen in der Wohnung schlicht statt verschnörkelt und mit schwarzen statt goldener Griffe versehen. Das lässt den Raum modern wirken. 

Über dem weißen Küchenzeile, die mit einer Marmor-Arbeitsplatte aufgepeppt ist, hängen keine Schränke oder Regale, sondern einfach nur drei weiße Lampen (ähnliche Lampen: Caravaggio Wall von Cecile Manz). Stylish. Die Schränke links reichen nicht bis unter die Decke und können so mit Vasen, Tellern und Kerzenständern dekoriert werden. 

Gelungenen finde ich auch das Zusammenspiel der Materialien, Wärme trifft auf Kühle, Raues auf Glattes, Linien auf Zickzack. Das helle Fischgräten-Parkett aus Eiche und der rustikale Holztisch, die Stühle und  Hocker machen den Raum gemütlich. Dazu passen die gradlinigen weißen Möbeln und der Marmor. 

Ach ja, wann hast Du das letzte Mal auf einer Party getanzt? Bei mir ist es das jetzt fast zwei Jahre her, als ich mit 40 Freunden meinen Geburtstag gefeiert habe. 

via © DRDH Architects

1 Kommentar:

  1. So eine Küche hätte ich auch wahnsinnig gerne. Getanzt habe ich das letzte Mal auf unserer Weihnachtsfeier, ansonsten war alles sehr gesittet in letzter Zeit :D

    AntwortenLöschen