Dienstag, 4. November 2014

Impressionen / Designhotel in Kopenhagen



Kopenhagen, Latin Quarter: Schon von weitem zieht das Hotel SP34 die Blicke auf sich. Denn in zitronengelben Leuchtbuchstaben steht sein Name über dem Eingang. Es liegt in der Sankt Peters Straete 34, daher kommt auch das erst mal seltsam anmutende SP34.

Die Leuchtbuchstaben sind aber der einzige Neonfarbe, die sich das Hotel mit 118 Zimmern leistet. Es hat ansonsten ein ruhiges Interieur aus Grau, Weiß und natürlichen Holztönen und große Räume mit hohen Decken.

Früher hieß das SP34 mal Fox und jedes seiner Zimmer war von einem anderen Künstler gestaltet worden. In diesem Jahr wurde es renoviert und wandelte sich vom Art- zum Design-Hotel. 

Mehr Hotels auf meinem Blog:
Lichtdurchflutetes Hotel in den Weinbergen
Im Kloster übernachten, Teil 1 und Teil 2
Designhotel auf Mykonos
La Maison Pujol in Frankreich

Betonboden Raw Surface von OL Gulve
Stuhl CH88 von Carl Hansen & Son

via 1 © OL Gulve,  © Carl Hansen & Son,  3 © Brochner Hotels
Follow on Bloglovin

Kommentare:

  1. Besonders verliebt bin ich in die Wände und in die Lampe auf dem letzten Bild.

    AntwortenLöschen