Montag, 20. Oktober 2014

Dänisches Strandhaus



Vielleicht habe ich ein Mal zu oft am Sonntagabend "Tatort" gesehen. Jedenfalls denke ich, als ich dieses Strandhaus entdecke: "Glatter Durchschuss". Denn von der Terrasse aus kann man durch die gesamte Küche hindurch auf das Meer sehen. 


Das Haus liegt auf der dänischen Insel Langeland und wurde von Artikema Architects entworfen. 

Es sollte sich harmonisch in die Landschaft aus Dünen und Steinen einfügen und so wählten die Architekten Beton und Holz als Materialien. Fenster, die vom Boden bis zur Decke reichen geben den Blick auf das Meer und in die Dünen frei und lassen viel Licht hinein. Innen ist es minimalistisch  eingerichtet. 


Und auch wenn ich sonst keine große Freundin von holzverkleideten Decken bin, so lasse ich sie mir in diesem Fall gefallen. 

Wie stehst Du zu Holz? Top oder Flop?

via © Artikema Architects, Jesper Ray (Fotos) 
Follow on Bloglovin

Kommentare:

  1. top, jetzt noch die kinder rein, fertig.

    AntwortenLöschen
  2. Und was ist mit dem Hund? Oder habt Ihr keinen ...

    Grüße von Hamburg nach Augsburg Regine

    AntwortenLöschen
  3. Da finde ich die Decken auch eher angenehm, als erdrückend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielleicht die Holzdecke in diesem Haus nicht erdrückend, weil es große Räume hat und minimalistisch eingerichtet ist ...

      LG Regine

      Löschen
  4. Eine absolute Traumküche!
    Liebste Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Svenja, ich glaube, das ist Dein erster Kommentar auf meinem Blog, oder? Willkommen jedenfalls ...

      LG Regine

      Löschen
  5. in dem fall: absolut top! ansonsten holzdecken nur, wenn sie zum haus passen und weiß sind. alles andere finde ich erdrückend.
    liebe grüße, kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß, was Du meinst. Meine Eltern hatten früher in ihrem Haus auch Holzdecken eingezogen. Und als sie sie wieder runtergenommen haben, wirken die Räume plötzlich weit ...

      LG Regine

      Löschen
  6. Wunderbarer Raum mit "Durchschussblick". Die Decke ist mir zu dominant, zu strukturiert und lenkt sehr von dem Traumblick mit Traumküchenraum ab. Der edle Holzboden ist ausreichend im Raum. Toll möbliert.
    Lieben Gruß zu Dir, Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Iris, wenn es nach uns gegangen wäre, hätte es keine Holzdecke gegeben ... :-)

      Liebe Grüße aus Hamburg Regine

      Löschen
  7. WOW, das sieht nach Entspannung aus und wirklich toll

    FOLLOW my Blog!!! Maybe we can follow each other!!!
    http://rimanerenellamemoria.blogspot.de

    AntwortenLöschen