Freitag, 24. Mai 2013

Ton in Ton



Bevor ich übers Wochenende nach Berlin fahre, möchte ich Euch noch mit diesen Fotos verwöhnen. 

Ein schönes Möbelstück zu finden, ist das eine. Das andere ist, was man aus ihm macht. So bekommt dieses Sideboard erst durch die Vase mit Zweigen, die Holzkugeln, Lampe, Kerzenständer und Bücher eine persönliche Note. Dabei greifen die Gegenstände das Weiß und den hellen Holzton vom Sideboard wieder auf. Und so wird aus dem Ganzen ein kleines Gesamtkunstwerk. 

Die Wand hinter dem Sideboard bleibt einmal weiß und einmal wurden zwei Poster aufgehängt. Welche Variante sagt Euch mehr zu? 

via Abstracta
Follow on Bloglovin

Kommentare:

  1. Toll! Diese Lampe, da habe ich schon lange ein Auge drauf geworfen. Die Kombination von Weiss und Holz ist hier sehr schön. Es sieht richtlg harmonisch aus. Und das Bild von Olle Eksell, das ist natürlich spitze.
    Danke fürs posten :)
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. klaro weiße Wand !!

    und viel Spaß in Berlin !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du findest also die leere weiße Wand besser. Damit steht es bisher eins zu sein und eine Enthaltung (von mir) - denn ich mag beides.

      Und Spass habe ich in Berlin - bin zum ersten Mal in meinem Leben auf einer Blogger-Konferent (The Hive) und lasse mich inspirieren ...

      LG nach Bayern Regine

      Löschen