Mittwoch, 20. August 2014

Im Kloster übernachten - Teil 1


Helles Gemäuer, hohe gewölbte Decken, lange Gänge - das ehemalige Kloster Fontevraud, im Loire-Tal gelegen, wurde lange restauriert und ein Teil von ihm in ein Hotel und Restaurant umbaut. Beide öffneten erst vor kurzem ihre Pforten ... 

Da ich heute aber so gar keine Zeit zum Bloggen habe, werde ich erst morgen mehr über diesen ungewöhnlich schönen Ort und sein Interior erzählen und weitere Fotos zeigen ...  à bientôt.

via © S2H CommunicationNicolas Mathéus (Fotos)
Follow on Bloglovin

Kommentare:

  1. Liebe Regine,
    wirklich ein wunderschöner Ort! Freue mich auf morgen!
    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja, ja, eine wunderbare Idee aus einem an sich schon schönen Kloster ein Hotel zu machen.
    Und danke für Deinen Kommentar - ich selber komme gerade gar nicht dazu, andere Blogs zu verfolgen, weil ich beruflich soviel zu tun habe ... aber das wird sich bald ändern und dann triffst Du mich auch auf Deinem entzückenden Blog wieder an:-)

    LG Regine

    AntwortenLöschen
  3. Ich freu mich auf mehr, denn das sieht einfach absolut ruhig aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, ein Zufluchtsort, wenn der Alltag mal wieder so richtig nervt ...:-)

      Löschen
  4. Wunderbar. Ein ruhiger moderner Rückzugssort mit Geschicht und moderem Design im Jetzt.
    Mit gefällt die Graupalette in Verbindung mit den historischen Räumen. Toll. Lieben Gruß zu dir Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  5. iebe Iris, danke für Deinen Kommentar. Und ich mag die Mischung aus alten hellen Sandstein-Mauern und modernen Möbeln und Grautönen auch ...

    AntwortenLöschen