Mittwoch, 18. Februar 2015

Ein Raum - zwei Varianten

Wohnzimmer Dekoration Poster Vase Zweig Decke Interiorblog


Ein Raum, zwei Varianten - und da ich mich entscheiden kann, welche ich gelungener finde (Du etwa?), zeige ich einfach beide. 

Und ich lese gerade das Buch Der Distelfink von Donna Tarrt. Bis Seite 84 finde ich den Roman über einen Jungen, der bei einem Anschlag in New York seine Mutter verliert, langweilig und langatmig. "Halte durch", rät mir eine Freundin, die das Buch bereits durchgelesen hat. Und tatsächlich, auf 85 Seite zieht die Story plötzlich an, die Sprache wird lebendiger und authentischer. Inzwischen muss ich mich dazu zwingen, den Roman wieder aus der Hand zu legen. 

Und ich sehe und höre mir gerade auf Youtube TV Noir - Wohnzimmer der Songs/Songwriter an. Die Musik-Sendung läuft eigentlich auf ZDFKultur, allerdings morgens um 5.15 Uhr, manchmal auch erst um 7.15 Uhr. Doch das sind nicht meine Zeiten und deshalb schaue ich mir im Laufe des Tages die Mitschnitte an oder lasse die TV-Noir-Playlists laufen, während ich koche oder aufräume. 

Und dabei entdecke ich - um nur zwei Beispiele zu nennen - einen jungen Kerl namens Jesper Munk, gerade mal 22 Jahre alt, der singt, als habe er schon seit 40 Jahren den Blues und den Soul im Blut. Und Melodisches von We invented to Paris,  einer Indie-Pop-Band aus der Schweiz, die von sich selber sagt, sie produziere "melancholische Lebensfreude" ... 

Board von Sarah Sherman Samuel
Prints von der Photografin Emily Johnston
Grauer Schal (Foto 1) von Hackwith Design
Decke (Foto 2) von The Citizenry

via © Apartment 34 (Idee und Styling), Aubrie Pick (Fotos)
Follow on Bloglovin

Kommentare:

  1. TV Noir ist super! Könnte ich eigentlich jetzt gleich auch mal wieder ne weile reinhören während ich dann noch ein wenig auf diese Bilder starre um zu entscheiden welches mir denn nun besser gefällt...
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Die zweite Variante finde ich super schön! Da ist alles irgendwie stimmig und mir gefallen die "Farben" ;-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen