Mittwoch, 29. Oktober 2014

Trends 2015 / Top oder Flop?


Es gibt Trends, die mich überraschen. So hätte ich nie gedacht, dass Kork - voll der Hype in den 70er Jahren - jemals wieder angesagt sein werden würde. 

Dezent lasse ich ihn mir gefallen, wie bei diesen formschönen Dosen mit Korkdeckeln. Aber wieder ganze Böden und Wände  mit diesem unruhigen Material zu bekleben, ist für mich ein no go. 

Ähnlich geht es mir dem Trend zur Blockhütte und zu Kupferorange, das gerade zur "Farbe des Jahres 2015" ausgewählt wurde. 

Was denkst Du über diese Hypes? 

Lampe "GM 15" von Menu (in meinem Shop)
Dosen "Storage Stone Jars" von Menu (in meinem Shop)

via © Menu
Follow on Bloglovin

Kommentare:

  1. Liebe Regine,
    man muss ja nicht jeden Trend mitmachen, bei Kupferornage steige ich auch aus... Das ist mir einfach zu bunt! Aber ein wenig Kork hier und da, vor allem mit Pastelltönen kombiniert wirken edel und schlicht. Dein schönes Bild beweist das sehr anschaulich. Würde aber sofort den Korkboden in meiner Küche gegen etwas anderes eintauschen! Sieht nach 20 Jahren einfach nur absolut scheußlich aus! Liebe Grüße sende ich Dir! Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja, genau, man muss keinen Trend mitmachen. Und manchmal macht es sogar Spaß, gegen den Strom zu schwimmen .... und ich kann mir einen Korkboden in Deiner Wohnung gar nicht recht vorstellen, denn was ich bisher von ihr gesehen habe, war einfach nur stilvoll ...

      LG Regine

      Löschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. No such thing as a bad 'material' .. its how you use it .. also how much & how often.
    In this case, a little bit of cork goes a long way. SW
    Stylin' #whitingarchitects

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Steve, thank you for you comment. And yes, a little bit of cork goes a long way. A whole cork-floor or wall would be too much ...

      Löschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Regine,
    ich mag Kork, gute Designs hieven das verstaubte Material in die Gegenwart. In Kombination mit leichten Farben wirkt Kork sehr angenehm. Ich finde auch, Kork kann sehr schwer wirken, deshalb: Vorsicht bei der Materialwahl. Kork braucht "Entfaltungsfreiraum".
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  7. Vielleicht ließe es sich kreativer verarbeiten - andere Körnung, anderer Farbton, andere Einsatzbereiche. So reduziert als Deckel gefällt es mir. Flächig weniger. Lieben gruß zu dir, Iris

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag Kork auf Gewürzdosen total gerne, ansonsten bin ich da eher abgeneigt.

    AntwortenLöschen
  9. Kork habe ich in Kopenhagen viel gesehen!
    Hat mir nicht so gut gefallen!
    Mag das nur als Topfuntersetzer und als Pinnwand!
    Liebe Grüße
    Ruth

    AntwortenLöschen