Freitag, 3. Mai 2013

Im Rausch der Farben



Mae Engelgeer entwirft wunderschöne Textilien in zarten Pastell und frischen Neon. 

WER IST SIE? Eine Textildesignerin aus Amsterdam. Ursprünglich og es die 23-Jährige in die Modebranche, aber während ihres Studiums an der renommierten Gerrit Rietveld Academie gestaltete sie ihre ersten Wohntextilien. Und weil sie nicht wollte, dass ihre Entwürfe mit der nächsten Kollektion verschwinden wie in der Mode, machte sie einfach weiter. 


WAS MACHT SIE SO BESONDERS? Ihr Gespür für grafische Muster und feine Farbkombinationen aus Grau, Weiß, Pastell-Tönen und Neon-Akzenten. Mae gelingt der Mix aus Klarheit und Wärme. Bei ihren Entwürfen für Geschirrhandtücher, Tisch- und Wolldecken folgt Mae ihre Intuition. „Ich mache das, was sich für mich richtig anfühlt“, sagt sie. Inspiration liefern ihr mal eine Socke, mal ein Küchenschwamm: „Er hatte ein so schönes Grau. Die Farbe habe ich bei "Yeah Rug", meinem ersten Teppich.

WAS MACHT SIE SO BESONDERS? Ihr Gespür für grafische Muster und feine Farbkombinationen aus Grau, Weiß, Pastell-Tönen und Neon-Akzenten. Mae gelingt der Mix aus Klarheit und Wärme. Bei ihren Entwürfen für Geschirrhandtücher, Tisch- und Wolldecken folgt Mae ihre Intuition. „Ich mache das, was sich für mich richtig anfühlt“, sagt sie. Inspiration liefern ihr mal eine Socke, mal ein Küchenschwamm: „Er hatte ein so schönes Grau. Die Farbe habe ich bei „Yeah Rug“, meinem ersten 
Teppich eingesetzt.

UND WAS KOMMT ALS NÄCHSTES? Gemeinsam mit einer schottischen Weberei entwickelt sie gerade Stoffe für Möbel. Zurzeit entwirft sie die Farben und Muster. Was genau dabei herauskommen wird, weiß sie selbst noch nicht. Aber es wird bestimmt etwas, was man sehr lange, sehr schön finden wird.

Foto via Mae Engelgeer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen